Jahrbuch und Publikationen Shop

Publikationen und Registerauszug:

Jahrbuch der Coburger Landesstiftung 62, 2018

Philipp Schinkel   Verborgen unter den Mauern der Veste – vorgeschichtliche Siedlungsspuren auf dem Festungsberg und dem Fürwitz Coburg. Seite 1–78.

Hubertus Habel   „Battue of deer“ zu „Ehren Königin Victoria…“: Die Tabarzer Jagd vom 30.8.1845 im Kontext der Genese bürgerlicher Jagdkultur. Seite 79–96.

Alfred Geibig/André Müller   Etwas Besonderes! – Bemerkenswerte Blankwaffen aus Indonesien. Seite 97–176.

Eckhard Mönnig   Johann Christoph Matthias Reinecke und das Naturalienkabinett des Herzogs Franz Friedrich Anton. Seite 177–324.

Franz Bosbach   Die Bibliothek des Prince Consort in Buckingham Palace. Seite 325–344.

Silvia Böcking   „Geliebte theuere Schwester!“ Die Briefe der Victoire Herzogin von Kent an Polyxene von Tubeuf. Seite 345–360.

Kunstsammlungen der Veste Coburg   Jahresbericht 2017. Seite 361–398.

Naturkunde-Museum Coburg   Jahresbericht 2017. Seite 399–419.

Jahrbuch der Coburger Landesstiftung  61, 2017

Alfred Geibig   Gebt Feuer! Ready to fire! Objekte und Quellen zur Geschichte der Artillerie. Objects and sources on the History of the Artillery. Seite 1–144.

Stefan Borchers   „Ein Prediger im Coburgischen“. Der fränkische Gelehrte Johann Faccius (1698–1775). Seite 145–168.

Natalie Gutgesell   Die Werke der Malerin Marie Ellenrieder in der Sammlung der Herzogin Alexandrine von Sachsen-Coburg und Gotha. Seite 169–196.

Klaus Weschenfelder   Otto Waldrich (1923–2017) – Unternehmer, Sammler, Mäzen. Seite 197–210.

Hans Uwe Trauthan   Zwei Gläser – ein fürstliches Geschenk. Seite 211–226.

Kunstsammlungen der Veste Coburg   Jahresbericht 2016. Seite 227–264.

Naturkunde-Museum Coburg   Jahresbericht 2016. Seite 265–282.

Jahrbuch der Coburger Landesstiftung  60, 2016

Saskia Hilski   „Die Entwicklung der Dachwerke in der Stadt Coburg bis zum 30jährigen Krieg“ Typologie – Abbund – Dendrochronolie. Seite 1–174.

Oliver Glißmann   Anmerkungen zu einigen Porträts der Gräfin Ernestine Albertine zu Schaumburg-Lippe. Ein Beitrag zum Werk des Erfurter Malers Jacob Samuel Beck. Seite 175–188.

Horst Thum   Warten auf eine braune Zukunft – Die „österreichische Legion“ in Mönchröden (1934/35)“. Seite 189–200.

Rupert Appeltshauser   Hitlers Helfer der „zweiten Reihe“. Das Fallbeispiel einer belasteten Dienststelle und deren Entsorgung in der fränkischen Provinz. Seite 201–226.

Albert Prinz von Sachsen   Europa für Christus – Der Beitrag der Wettiner in der Geschichte. Die Königskapelle von Imst / Brennbichl in Tirol, eine fast unbekannte Gedenkstätte des Hauses Wettin Albertinische Linie. Seite 227–242.

Arpad von Schalscha-Ehrenfeld   Walther PPK für Litauen. Eine Fundwaffe aus dem Landkreis Coburg. Seite 247–254.

Sven Hauschke   Ein Glasmosaik von Prinz Albert von Sachsen-Coburg und Gotha aus der Werkstatt von Antonio Salviati. Seite 255–260.

Kunstsammlungen der Veste Coburg   Jahresbericht 2015. Seite 261–300.

Naturkunde-Museum Coburg   Jahresbericht 2015. Seite 301–322.

Carl-Christian Dressel   Buchbesprechung. Seite 323–328.

Jahrbuch der Coburger Landesstiftung  59, 2015

Alfred Geibig/Heiner Grieb   Kunstvolle Waffen des Orients. Ausgewählte Blankwaffen der Sammlung Werner Uhlmann vom Maghreb bis nach Indien. Seite 1–156.

Eckhard Mönnig   Zum Bau des Naturwissenschaftlichen Museums im Hofgarten (1912–1914). Seite 157–184.

Kunstsammlungen der Veste Coburg   Jahresbericht 2014. Seite 185–228.

Naturkunde-Museum Coburg   Jahresbericht 2014. Seite 229–248.

Jahrbuch der Coburger Landesstiftung  58, 2014

Sven Hauschke   „Wenzel Jamnitzers Beschreibung seines „kunstlichen und wolgetzierten Schreibtischs“ und die Erfindung des Kunstschranks. Seite 1–164.

Christiane Wiebel   „… allerlei Italienisch guete Unnd andere geschnitenen Kupfer…“. Zur Provenienz einiger Druckplatten vornehmlich italienischer Stecher des 16. Jahrhunderts im Kupferstichkabinett der Kunstsammlungen der Veste Coburg. Seite 165–186.

Sylvia Pfister   Der Enkel des Glaubenshelden – Herzog Johann Casimir (1564–1633) und die politischen Folgen der Reformation. Seite 187–258.

Rosemarie Barthel/Steffen Arndt   Vernunft und Liebe – Zur Hochzeit zwischen Ernst dem Frommen und Elisabeth Sophia von Sachsen-Altenburg am 24. Oktober 1636. Seite 259–288.

Ahmad v. Denffer   Zum Porträt einer unbekannten Prinzessin. Seite 289.

Kunstsammlungen der Veste Coburg   Jahresbericht 2013. Seite 295–328.

Naturkunde-Museum Coburg   Jahresbericht 2013. Seite 329–344.

Jahrbuch der Coburger Landesstiftung  57, 2013

Silvia Böcking   „Das Blatt, wo Seine Hand geruht…“. Die Autographensammlung von Prinz Albert und Herzog Ernst II. von Sachsen-Coburg und Gotha. Seite 1–376.

Carl-Christian Dressel   Buchbesprechung. Seite 379–384.

Rainer Hambrecht   Buchbesprechung. Seite 385–386.

Kunstsammlungen der Veste Coburg   Jahresbericht 2012. Seite 387–418.

Naturkunde-Museum Coburg   Jahresbericht 2012. Seite 419–431.

Jahrbuch der Coburger Landesstiftung  56, 2012. Ferdinand Lepcke (1866–1909). Monographie und Werkverzeichnis.

Klaus Weschenfelder   „Er starb, nachdem er die letzte Tasse Kaffee ausgelöffelt hatte“. Zur Biographie des Bildhauers Ferdinand Lepcke (1866–1909). Seite 1–26.

Nicky Heise   „Schönheit liegt außerhalt der Zeit.“ Das Oeuvre von Ferdinand Lepcke. Seite 27–76.

Susanne Kähler   „Schmuck für jeden Ort? – Ferdinand Lepckes Werk im öffentlichen Raum. Seite 77–91.

Nicky Heise   Werkverzeichnis . Seite 92–243.

Nicky Heise   Abkürzungen und abgekürzt verzeichnete Literatur. Seite 244–252.

Klaus Weschenfelder   Valens tiro? Die Chormantelschließe des hl. Valentin auf einem Gemälde von Leonhard Beck (um 1480–1542) in den Kunstsammlungen der Veste Coburg. Seite 253–262.

Steffen Arndt   Letzte Dinge – Testamente, Nachlässe und Beisetzungen im Herzogshaus Sachsen-Coburg und Gotha im 19. Jahrhundert. Seite 263–302.

Wolfgang Theile   Bildungslektüre für das weibliche Geschlecht des 18. Jahrhunderts in der Herzoglichen Bibliothek zu Coburg. Seite 303–316.

Jürgen Erdmann   Prächtige wettinische Fürsteneinbände der Renaissance in der Landesbibliothek Coburg – ein Werkstattbericht. Seite 317–320.

Kunstsammlungen der Veste Coburg   Jahresbericht 2011. Seite 321–360.

Naturkunde-Museum Coburg   Jahresbericht 2011. Seite 361–380.

Rainer Axmann   Buchbesprechung. Seite 381–384.

Jürgen Erdmann   Buchbesprechung. Seite 385–388.

Jahrbuch der Coburger Landesstiftung  55, 2010/2011

Christiane Wiebel   „Rembrandts Erben“. Posthum veränderte Drucke der Radierungen Rembrandts im Kupferstichkabinett der Kunstsammlungen der Veste Coburg. Eine Facette herzoglichen Sammlerinteresses. Seite 1–44.

Ekkehard von Knorring   Das Jagdtagebuch von Herzog Ernst II. von Sachsen-Coburg und Gotha – Geschichte und Inhalt eines außergewöhnlichen Geschenks –. Seite 45–70.

Günter E. Thüry   Der Coburger Gelehrte Friedrich Karl Forberg (1770–1848) und die Erforschung der antiken Sexualgeschichte. Seite 71–86.

Kunstsammlungen der Veste Coburg   Jahresbericht 2009. Seite 87–122.

Kunstsammlungen der Veste Coburg   Jahresbericht 2010. Seite 123–160

Naturkunde-Museum Coburg   Jahresbericht 2009. Seite 161–178.

Naturkunde-Museum Coburg   Jahresbericht 2010. Seite 179–202.

Carl-Christian Dressel   Buchbesprechung. Seite 203–206

Jahrbuch der Coburger Landesstiftung  54, 2009

Jürgen Erdmann   Die Herzogliche Privatbibliothek Coburg als markantes Zeugnis nationaler und internationaler fürstlicher Kulturbeziehungen ab dem späten 18. Jahrhundert bis 1918. Seite 1–124.

Astrid Arnold   Von der Kunst- und Wunderkammer zum Spezialmuseum. Kontinuität und Wandel im Sammeln von Glas und Keramik. Seite 125–152.

Michael Rödel   Luthers in Coburg entstandener „Sendbrief vom Dolmetschen“ und seine Bedeutung für die Deutsche Sprachgeschichte. Seite 153–158.

Silvia Pfister   „Die Stiftung übernimmt die Verwaltung und Erhaltung der bisherigen Hof- und Staatsbücherei“. Seite 159–174.

Kunstsammlungen der Veste Coburg   Jahresbericht 2008. Seite 175–202.

Naturkunde-Museum Coburg   Jahresbericht 2008. Seite 203–226.

Jahrbuch der Coburger Landesstiftung  53, 2008

Joachim Kruse   Herzog Johann Friedrich II. der Mittlere von Sachsen und das ernestinische Familienepitaph in St. Moriz, Coburg, vollendet 1598. Eine kultur- und kunstgeschichtliche Studie. Teil 2. Seite 1–298.

Christian Loefke   Zum Bau des mittelalterlichen Franziskanerklosters in Coburg. Seite 299–324.

Uwe Claassen   Vom Handwerk zur Kunst. Seite 325–350.

Hans Uwe Trauthan   „Friede Ernehrett,“ „Unfriede Verzehrett.“. Seite 351–358.

Klaus Weschenfelder   Schottenrock und Hosenband. Ein unbekanntes Portrait Prinz Alberts von Carl Meinelt (1825–1900). Seite 359–366.

Kunstsammlungen der Veste Coburg   Jahresbericht 2007. Seite 367–390.

Naturkunde-Museum Coburg   Jahresbericht 2007. Seite 391–414.

Jahrbuch der Coburger Landesstiftung  52, 2007

Joachim Kruse   Herzog Johann Friedrich II. der Mittlere von Sachsen und das ernestinische Familienepitaph in St. Moriz, Coburg, vollendet 1598. Eine kultur- und kunstgeschichtliche Studie. Teil 1. Seite 1–334.

Horst Gehringer   Belgien, Kongo, Niederfüllbach. Seite 335–418.

Ludwig Frenking   Die Entstehung der Niederfüllbacher Stiftung. Seite 419–428.

Kunstsammlungen der Veste Coburg   Jahresbericht 2006. Seite 429–450.

Naturkunde-Museum Coburg   Jahresbericht 2006. Seite 451–472.

Harald Bachmann   Buchbesprechung. Seite 473–476.

Jahrbuch der Coburger Landesstiftung  51, 2006

Gertraude Bachmann   Die Reisetagebücher der Herzogin Auguste Caroline Sophie von Sachsen-Coburg-Saalfeld (1757–1831) als Europäischer Zeit- und Kulturspiegel. Seite 1–414.

Kunstsammlungen der Veste Coburg   Jahresbericht 2005. Seite 415–438.

Naturkunde-Museum Coburg   Jahresbericht 2005. Seite 439–456.

Carl-Christian Dressel/Björn Mensing   Pfarrer und Nationalsozialismus. Geschichte einer Verstrickung am Beispiel der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern. Bayreuth, 3. Auflage 2001, 290 Seite (Buchbesprechung). Seite 457–460.

Norbert Tessmer/Harald Bachmann   Nachruf zum Gedenken an Dr. Georg Aumann. Seite 461–462.

Jahrbuch der Coburger Landesstiftung  50, 2005

Harald Bachmann   Die Coburger Jahre des Prinzen Leopold bis zu seiner englischen Heirat 1816. Zum 175. Jahrestag der Thronbesteigung Leopolds als König der Belgier am 21. Juli 1831. Seite 1–82.

Sibylle Lüdtke   Bekannte und unbekannte Brunnen der Stadt Coburg. Seite 83–162.

Hubertus Büschel   Die Liebe zum Herzog? Coburger Untertanen und ihre Herrscher im frühen 19. Jahrhundert. Seite 163–184.

Karl Eichhorn   Dr. Herbert Kühnert (1887–1970). Seite 185–210.

Ulrich Großmann   Romanische Bauskulptur aus den Kunstsammlungen der Veste Coburg. Seite 211–220.

Rupert Appeltshauser   Im Konflikt zwischen Pflichterfüllung und Widerstand. Seite 221–228.

Gerd Jäkel   Inhaltsverzeichnis zu den Jahrbüchern 1991 bis 2004. Seite 229–240.

Naturkunde-Museum Coburg   Jahresbericht 2004. Seite 241–250.

Kunstsammlungen der Veste Coburg   Jahresbericht 2004. Seite 251–272.

Landesbibliothek Coburg   Coburger Bibliographie. Seite 273–276.

Walter Grasser (Besprechung)   O. Kozinowsks/J. Otto/H. Ruß, Die Münzen des Fürsten- und Herzogtums Coburg von 1577 bis 1918. Die Prägungen der in Coburg regierenden Herzöge. Herausgegeben von Hauck & Aufhäuser Privatbankiers, München, 1.060 Seiten mit 1.300 Schwarzweiß-Abbildungen, 6 Karten, 92 Tabellen und 4 Stammtafeln, München 2005 (Besprechung). Seite 277–280.

Carl-Christian Dressel (Besprechung)   Helmut Wolter, Das Häuserbuch der Stadt Coburg 1400 bis 1945, Bd. 1: Adamistraße bis Untere Anlage; Bd. 2: Alexandrinenstraße, Allee; Bd. 4: Albertsplatz, Angerstaße (Goethestraße), Verlag Frankenschwelle KG Hildburghausen. Seite 281–284.

Jahrbuch der Coburger Landesstiftung  49, 2004

Stefanie Schwarz   Die Restaurierung der Veste Coburg in neugotischem Stil (1838–1864). Zur architektonischen Repräsentation der Herzöge Ernst I. und II. von Sachsen-Coburg und Gotha. Seite 1–288.

Clodt von Pezold   Zur Geschichte des Schlosses Niederfüllbach. Einst Landsitz einer königlichen Dynastie und Domizil eines unermeßlichen Kolonialvermögens im Herzogtum Coburg. Seite 289–328.

Kunstsammlungen der Veste Coburg   Jahresbericht 2003. Seite 329–346.

Naturkunde-Museum Coburg   Tätigkeitsbericht für das Jahr 2003. Seite 347–358.

Landesbibliothek Coburg   Coburger Bibliographie. Seite 359–418.

Harald Bachmann   Casimirianum – Casimiriana. Band 44 der Schriftenreihe der Studentengeschichtlichen Vereinigung des Coburger Convents, Coburg 2005 (Buchbesprechung). Seite 419–421.

Jahrbuch der Coburger Landesstiftung  48, 2003

Gertraude Bachmann   Zwei Herzöge und eine Primadonna. Das Zerwürfnis zwischen Ernst II. Herzog von Sachsen-Coburg und Gotha (1818–1893) und seinem Vetter Ernst Herzog von Württemberg (1807–1868). Seite 1–68.

Friedegund Freitag   Herzog Ernst II. von Sachsen-Coburg und Gotha und die Schlacht von Eckernförde am 5. April 1849. Seite 69–208.

Jens Sensfelder   Armbruste in den Kunstsammlungen der Veste Coburg mit einem Anhang über die Dimensionierung von historischen Stahlbögen. Seite 209–316.

Hedwig John-Teufel   Die Kunstsammlungen der Veste Coburg in den Jahren des Zweiten Weltkrieges. Seite 317–342.

Klaus Weschenfelder   Ein Modell von Carl Alexander von Heideloff für die auf dem Eckardtsberg in Coburg geplante Grabeskirche. Seite 343–348.

Naturkunde-Museum Coburg   Tätigkeitsbericht für das Jahr 2002. Seite 349–366.

Kunstsammlungen der Veste Coburg   Jahresbericht 2002. Seite 367–386.

Landesbibliothek Coburg   Coburger Bibliographie. Seite 387.

Jahrbuch der Coburger Landesstiftung  47, 2002

Anette Faber   Von Gotha nach Gottdorf. Albrechts Reise in die nordischen Königreiche, 1670. Seite 1–66.

Astrid Arnold   Schloß Callenberg. Ein Beitrag zum frühen neugotischen Schloßbau im Herzogtum Sachsen-Coburg und Gotha. Seite 67–158.

Naturkunde-Museum Coburg   Tätigkeitsbericht für das Jahr 2001. Seite 159–174.

Kunstsammlungen der Veste Coburg   Jahresbericht 2001. Seite 175–198.

Landesbibliothek Coburg   Coburger Bibliographie. Seite 199–278.

Jahrbuch der Coburger Landesstiftung  46, 2001

Sylvia Nielius   Die Hornstube von 1632 als Jagdintarsienzimmer von 1825–1840. Seite 1–410.

Naturkunde-Museum Coburg   Tätigkeitsbericht für das Jahr 2000. Seite 411–428.

Kunstsammlungen der Veste Coburg   Jahresbericht 2000. Seite 429–446.

Harald Bachmann   Buchbesprechungen. Seite 447–448.

U. Abels   Nachruf. Seite 449–450.

Jahrbuch der Coburger Landesstiftung  45, 2000

Kristin Wiedau   Eine adlige Kindheit in Coburg. Fürstenerziehung und Kunstunterweisung der Prinzen Ernst und Albert von Sachsen-Coburg und Gotha. Seite 1–112.

Maria Hoffmann   Anmerkungen zu den Bielerschen Planungen des Hofgartens in Coburg. Seite 113–120.

Helmut R. Hammericht   „Vivat hoch, Prinz Coburg lebe …“. Seite 121–166.

Ewald Jeutter   Neue Nachrichten zu der Tätigkeit von Carl Alexander Heideloff (1789–1865) für Herzog Ernst I. von Sachsen-Coburg und Gotha. Seite 167–182.

Axel Gelbhaar/Franca Michler   Das Galacoupé (Altes Stadtcoupé) aus der Manufactur Jones, Brüssel. Ein bedeutendes höfisches Repräsentationsfahrzeug des 19. Jahrhunderts im Besitz der Kunstsammlungen der Veste Coburg. Seite 183–206.

Naturkunde-Museum Coburg   Tätigkeitsbericht für das Jahr 1999. Seite 207–220.

Kunstsammlungen der Veste Coburg   Jahresbericht 1999. Seite 221–252.

Rainer Axmann   Buchbesprechungen. Seite 253–256.

Jahrbuch der Coburger Landesstiftung  44, 1999

Dieter Neubauer   Zur Baugeschichte der Ehrenburg im 16. Jahrhundert. Seite 1–38.

Rainer Axmann   Auf den Spuren der Coburger Rats- und Hofmaurerfamilie Weinlein-Brückner (1700–1760). Seite 39–86.

Detlev Pleiss   Friedensquartiere der Schweden und Finnen in Franken und Coburg 1648–1650. Tl. 2. Seite 87–128.

Anne von Kamp   Die Entwicklung der kulturtragenden Vereine Coburgs nach dem 2. Weltkrieg. Seite 129–164.

K. Engelhardt   Bärlapp. Vorkommen im nördlichen Lichtenfelser Forst bei Forsthub. Seite 165–170.

Werner Korn   Ferdinand, Zar von Bulgarien, und die Naturkunde. Seite 171–186.

Walter Rühm   Waldbilder. Was wir sehen und was wir glauben zu sehen: Der Mythos vom Urwald und der „saubere Forst“. Seite 187–202.

Naturkunde-Museum Coburg   Tätigkeitsbericht für das Jahr 1998. Seite 203–218.

Kunstsammlungen der Veste Coburg   Jahresbericht 1998. Seite 219–258.

Carl-Christian Dressel   Buchbesprechungen. Seite 259–260.

Gabriele Geibig-Wagner   Buchbesprechungen. Seite 261–263.

Jahrbuch der Coburger Landesstiftung  43, 1998

Anne Helfensteller/u. a.   Afrikanische Frauen. Frauen und Frauendarstellungen in Kunst und Kultur Schwarzafrikas. Seite 1–92.

Rainer Axmann   Zum Bau der Kirche auf Schloß Callenberg unter Herzog Johann Casimir. Seite 93–148.

Detlev Pleiss   Friedensquartiere der Schweden und Finnen in Franken und Coburg 1648–1650. Seite 149–198.

Gisela Brückner   Notizen zur Geschichte der frühen Fotografen in Coburg. 1848 bis zur Jahrhundertwende. Seite 199–228.

Michael Weiß   Die Comedian Harmonists singen. Seite 229–244.

Ewald Jeutter   Neuentdeckte Zeichnungen von Johann Caspar Sing im Kupferstichkabinett in den Kunstsammlungen der Veste Coburg. Seite 245–260.

Axel Gelbhaar   Die schwere mitteleuropäische Kavallerie im Spiegel ihrer Bewaffnung und Ausrüstung. Seite 261–284.

Jochen Koch   Das Kaiserliche und Herzogliche Postwesen in der Residenzstadt Coburg unter Leitung des Postmeisters Johann Philipp Winheim von 1698 bis 1717. Seite 285–360.

Naturkunde-Museum Coburg   Tätigkeitsbericht für das Jahr 1997. Seite 361–376.

Kunstsammlungen der Veste Coburg   Jahresbericht 1997. Seite 377–410.

Landesbibliothek Coburg   Coburger Bibliographie. Seite 411–430.

Carl-Christian Dressel   Buchbesprechungen. Seite 431–433.

Jahrbuch der Coburger Landesstiftung  42, 1997

Klaus Günther   Das Coburger Land in vor- und frühgeschichtlicher Zeit. Seite 1–46.

Carl-Christian H. Dressel   Anmerkungen zur Justiz in Coburg von der Errichtung des Landgerichts Coburg bis zur Entnazifizierung. Seite 47–82.

Axel Gelbhaar   Die schwere mitteleuropäische Kavallerie im Spiegel ihrer Bewaffnung und Ausrüstung. Seite 83–122.

Werner Korn   Georg Müller, der „Sonnenwirt“. Seite 123–128.

Rainer Axmann   Melanchthon und seine Beziehungen zu Coburg. Seite 129–224.

Günter Dippold   Miniaturen in liturgischen Handschriften des Klosters Langheim. Werke von Peter Sengelaub? Seite 225–236.

Naturkunde-Museum Coburg   Tätigkeitsbericht für das 1996. Seite 237–246.

Kunstsammlungen der Veste Coburg   Jahresbericht 1996. Seite 247–270.

Landesbibliothek Coburg   Coburger Bibliographie. Seite 271–298.

Gabriele Geibig-Wagner/Jörg Bernhard Bilke/Harald Bachmann   Buchbesprechungen. Seite 299–308.

Jahrbuch der Coburger Landesstiftung  41, 1996

Axel Gelbhaar   Pferdepanzerungen und Roßharnische aus dem Besitz der Kunstsammlungen der Veste Coburg. Seite 1–32.

Ewald Jeutter   Arbeiten von Christian Richter in den Kunstsammlungen der Veste Coburg. Seite 33–48.

Rainer Axmann   Coburg, Zinzendorf und die Herrnhuter Brüdergemeine. Seite 49–110.

U. von Pezold   Christian Friedrich Christoph (Karl) Keyßler (1781–1847). Eine Coburger Bürgerkarriere im 19. Jahrhundert. Seite 111–122.

Marion Ehrhardt   Lissabon im Jahre 1836 aus der Sicht eines Coburger Schriftstellers. Seite 123–132.

Joachim Kruse   Dank an die Künstler. Seite 133–204.

Armin Leistner   Von den Zünften im allgemeinen und vom Handwerksbuch der Schuhmacherzunft des Amtes Sonnefeld im besondern 1775–1868. Seite 205–272.

Christian Kruse   Theateraufführungen in Coburg in den Jahren 1794 bis 1806. Seite 273–330.

Dieter Lorenz   August Fuhrmann, Berlin, Hoflieferant der Herzöge von Sachsen-Coburg und Gotha. Seite 331–348.

Thomas Nicklas   Das Herzogtum Sachsen-Coburg und der Beginn des Ersten Weltkrieges. Seite 349–370.

Dieter Lorenz/Hans Christian Adam   Historische Photographien in den Kunstsammlungen der Veste Coburg. Seite 371–428.

Peter Germann-Bauer   Nachträge zum Werk des Coburger Malers Hermann Weyer. Seite 429–446.

Naturkunde-Museum Coburg   Tätigkeitsbericht für das Jahr 1995. Seite 447–460.

Kunstsammlungen der Veste Coburg   Jahresbericht 1995. Seite 461–482.

Werner Korn, Björn-Uwe Abels   Zum 60. Geburtstag von Werner Schönweiß. Seite 483–488.

Landesbibliothek Coburg   Coburger Bibliographie. Seite 489–516.

Harald Bachmann   Buchbesprechung. Seite 517–518.

Jahrbuch der Coburger Landesstiftung  40, 1995

Christian Kruse   Franz Friedrich Anton von Sachsen-Coburg-Saalfeld (1750–1806). Seite 1–448.

Axel Gelbhaar   Mittelalterliches und frühneuzeitliches Reit- und Fahrzubehör aus dem Besitz der Kunstsammlungen der Veste Coburg. Tl. 3. Seite 449–562.

Dieter Lorenz   „Hummelkinder“. Ein vergessener 3-D-Kinofilm. Seite 563–590.

Kunstsammlungen der Veste Coburg   Tätigkeitsbericht für 1994. Seite 591–620.

Naturkunde-Museum Coburg   Tätigkeitsbericht für 1994. Seite 621–632.

Landesbibliothek Coburg   Coburger Bibliographie. Seite 633–656.

Harald Bachmann   Buchbesprechung. Seite 657–660.

Jahrbuch der Coburger Landesstiftung  39, 1994

Gertraude Bachmann   Aus dem Leben der Herzogin Alexandrine von Sachsen-Coburg und Gotha, geborene Prinzessin von Baden (1820–1904). Seite 1–44.

Peter Struck   Zwei Briefe Friedrich Carl Forbergs aus dem Jahr 1794. Seite 45–60.

Wolfgang Theile   Coburger Schrifttum zur Vermittlung französischer Sprache und Literatur am Beginn des 19. Jahrhunderts. Seite 61–74.

Axel Gelbhaar   Mittelalterliches und frühneuzeitliches Reit- und Fahrzubehör aus dem Besitz der Kunstsammlungen der Veste Coburg. Tl. 2. Seite 75–154.

Rainer Axmann   …er ist gut angekommen. Seite 155–180.

Eckhard Mönnig   Tätigkeitsbericht Naturkunde-Museum. Seite 181–190.

Joachim Kruse   Tätigkeitsbericht Kunstsammlungen. Seite 191–252.

Jens Christian Jensen   Laudatio auf J. Kruse. Seite 253–258.

Landesbibliothek Coburg   Coburger Bibliographie. Seite 259–277.

Jahrbuch der Coburger Landesstiftung  38, 1993

Alfred Geibig   Die Kunst der Konstrukteure. Seite 1–80.

Reiner Wessels   Baugeschichtliche Untersuchungen zum Anwesen Markt 12/13. Seite 81–114.

Hartmut Wecker   Urmusikalisches Behagen und deutsches Empfinden. Seite 115–140.

Margarethe Wittmann   Die Fledermausfauna des Coburger Landes unter besonderer Berücksichtigung des Großen Mausohrs. Seite 141–186.

Axel Gelbhaar   Mittelalterliches und frühneuzeitliches Reit- und Fahrzubehör aus dem Besitz der Kunstsammlungen der Veste Coburg. Seite 187–268.

Karl Klaus Walther   Briefe Friedrich Karl Forbergs an Kretschmann und Paulus. Seite 269–278.

Rainer Axmann   Seelsorge an Martin Luther. Seite 279–300.

Rainer Axmann   Justus Jonas in Coburg (1550–1552). Seite 301–334.

Lutz Unbehaun   Leben und Werk des Baumeisters Nikolaus Gromanns. Seite 335–368.

Harald Bachmann   75 Jahre Coburger Landesstiftung. Seite 369–370.

Joachim Kruse   Tätigkeitsbericht der Kunstsammlungen der Veste Coburg. Seite 371–424.

Werner Korn   Tätigkeitsbericht des Naturkunde-Museums Coburg für das Jahr 1992. Seite 425–432.

Landesbibliothek Coburg   Coburger Bibliographie. Seite 433–456.

Jahrbuch der Coburger Landesstiftung  37, 1992

Gennadi Kagan   Petersburg. Die unrussische Stadt. Seite 1–12.

Gertraude Bachmann   Die Reise der Coburger Erbprinzessin Auguste Caroline Sophie an den Hof der Zarin Katharina II. in St. Petersburg 1795. Seite 13–60.

Karl Klaus Walther   Johann Baptist Schad in Rußland. Seite 61–76.

Armin Leistner   Die Donauer. Seite 77–90.

Gisela Zick   „Leben und sich freuen“. Bildnisse und Kunst im Umkreis des Grafen Gotter. Seite 91–126.

Gabriele Kredel   Bernhard Fischer (1852–1915). Marinearzt, Hygieniker, Meeresmikrobiologe. Seite 127–164.

Yi Huang   Ernst Fabers Beitrag zur Bildungsreform in China am Ende des 19. Jahrhunderts. Seite 165–184.

Reiner Wessels   Das ehemalige Gerberhaus Schenkgasse 4 als Beispiel einer handwerklichen Produktionsstätte im ehemaligen Gerberviertel in Coburg. Seite 185–212.

Reiner Wessels   Ausgrabungen im Bereich des ehemaligen Geyersturms. Seite 213–228.

Clementine Schack von Wittenau   Zur Glasgestaltung der achtziger und frühen neunziger Jahre. Glasskulptur, „Malerplastik“, Gefäßobjekt. Seite 229–236.

Karl Klaus Walther   Der Coburger „Argus“ (1803) in seiner Zeit. Seite 237–250.

Werner Schönweiß   Coburgs letzter Töpfer der alten Zunft. Seite 251–268.

Joachim Kruse   Tätigkeitsbericht der Kunstsammlungen der Veste Coburg. Seite 269–320.

Werner Korn   Tätigkeitsbericht des Natur-Museums Coburg für das Jahr 1991. Seite 321–326.

Landesbibliothek Coburg   Coburger Bibliographie. Seite 327–350.

Harald Bachmann   Buchbesprechungen. Seite 351–353.

Jahrbuch der Coburger Landesstiftung  36, 1991

Hans Herz   Zum Erscheinen der „Geschichte Thüringens 1866–191““ von Ulrich Hess. Seite 1–7.

Gabriele Geibig   Friedrich Rückert in Coburg. Bemerkungen zu einigen seiner Autographen in den Beständen der Kunstsammlungen der Veste Coburg. Seite 9–17.

Rolf Brütting   Fürstlicher Liberalismus und deutscher Nationalstaat. Herzog Ernst II. von Sachsen-Coburg und Gotha und der „Coburger Kreis“ im letzten Jahrzehnt des Deutschen Bundes 1857–1866. Seite 19–219.

Georg Aumann   Tätigkeitsbericht des Natur-Museums Coburg. Seite 221–227.

Joachim Kruse   Tätigkeitsbericht der Kunstsammlungen der Veste Coburg. Seite 229–282.

Gerta Gündel   Coburger Bibliographie. Seite 283–305.

Jahrbuch der Coburger Landesstiftung  35, 1990

Armin Leistner   Wappenführende Geschlechter im Coburger Land. Seite 1–76.

Alfred Höhn   Die Grafschaft Henneberg im Spiegel kartographischer Zeugnisse. Seite 77–92.

Karl Klaus Walther   Text und Bild. Zu den Beständen der graphischen Sammlungen der Veste und der Landesbibliothek Coburg. Seite 93–116.

Heinz Wiegand   Die Bedeutung Gothas für die Wissenschaft, die Kunst und das Theater in der Zeit des Herzogs Ernst II. von Sachsen-Gotha-Altenburg (1772–1804). Seite 117–138.

Hans-Helmut Lawatsch   Friedrich Carl Forberg: Philosophischer Bohemien der klassischen Zeit. Seite 139–154.

Walter Saal   Der Kreuzstein von Unterlauter. Zur Ikonographie der Kreuzsteine. Seite 155–164.

Robert Lieb   Erziehungspraxis am Hof Ernsts des Frommen von Sachsen-Gotha am Beispiel der Ausbildung seines Sohnes Albrecht vom Juni 1664 bis März 1665. Seite 165–222.

Susanne Netzer   Medaillen und Plaketten von Tony Antoine Szirmai (1871–1938) in den Kunstsammlungen der Veste Coburg. Seite 223–236.

Michael Weiß   Dr. Friedrich Eduard Carl Freiherr von Schauroth (1. Direktor des Herzoglichen Naturaliencabinets zu Coburg). Seite 237–278.

Thomas Gunzelmann   Hassenberg. Ein Beispiel ritterschaftlicher Peuplierung im Coburger Land. Seite 279–294.

Rainer Axmann   Die spätmittelalterliche Predikatur an Coburg – St. Moriz – Balthasar Düring als ihr bedeutendster Inhaber. Seite 295–314.

Georg Aumann   Die Meteoritensammlung des Natur-Museums Coburg (II). Seite 315–328.

Karl S. Kramer   Eine Fortsetzung des Scheibenbuches des Herzogs Johann Casimir in einem Konvolut der Forschungsbibliothek Gotha. Seite 329–340.

Georg Aumann   Tätigkeitsbericht des Natur-Museums Coburg. Seite 341–346.

Joachim Kruse   Tätigkeitsbericht der Kunstsammlungen der Veste Coburg. Seite 347–394.

Anna Christof   Jahrbuch Coburger Landesstiftung 1956–1990. Seite 395–426

Buchbesprechungen, Seite 427–432.

Schriftenverzeichnis der Institute der Coburger Landesstiftung. Seite 433–440.

Coburger Bibliographie. Seite 441–469.

Jahrbuch der Coburger Landesstiftung  34, 1989

Hans Scheller   Flora von Coburg. Seite 1–392.

Rainer Axmann   Lebensabriß des Ernst Faber. Seite 393–422.

Joachim Kruse   Tätigkeitsbericht der Kunstsammlungen der Veste Coburg. Seite 423–464.

Georg Aumann   Tätigkeitsbericht des Natur-Museums Coburg. Seite 465–472.

Coburger Bibliographie. Seite 473–488.

Buchbesprechung. Seite 489–492.

Jahrbuch der Coburger Landesstiftung  33, 1988

Armin Leistner   Das Ortsbild im Spiegel handgezeichneter Pläne und die Beweggründe zu deren Anfertigung. Seite 1–54.

E. Gert Fürstenheim   Die englischen Jahre des Prinzen Leopold. Seite 55–172.

Peter Brosche   Franz Xaver von Zach und die Gründung der Seeberg-Sternwarte in Gotha 1788. Seite 173–204.

Walter Rupprecht   Die Bedeutung Karl Frommanns für die Erhaltung der Lutherbibel. Seite 205–218.

Rainer Axmann   „Dy Klause vor dem Schloß“. Seite 219–230.

Horst Slevogt   Herzog Ernst II. von Sachsen-Coburg und Gotha und das Gefecht von Eckernförde 1849. Seite 231–250.

Werner Schönweiß/H.-D. Lüdtke   Steinzeitliche Siedlungsspuren im Bereich der Tonwerke von Großheirath. Seite 251–262.

Gerold Schlosser   Raufußkauz – Aegolius funereus – im Coburger Raum. Seite 263–268.

Joachim Kruse   Tätigkeitsbericht der Kunstsammlungen der Veste Coburg. Seite 269–314.

Georg Aumann   Tätigkeitsbericht des Natur-Museums Coburg. Seite 315–322.

Coburger Bibliographie. Seite 323–349.

Jahrbuch der Coburger Landesstiftung  32, 1987

Alfred Höhn   Cassini de Thurys Dreiecksmessungen von Würzburg nach Coburg und die Landesaufnahmen bis zur Mitte des 19. Jahrhunderts. Seite 1–42.

Werner Schönweiß   Die Hornsteine der Dolomitischen Arkose des Coburger Keupers. Seite 43–52.

Rainer Hambrecht   Die Kursächsischen Rechnungsbücher im Staatsarchiv Coburg und ihr Quellenwert für die Person Lukas Cranachs d. Älteren. Seite 53–96.

Christian Kruse   Die Blätter der Chalcographischen Gesellschaft zu Dessau im Kupferstichkabinett Herzog Franz Friedrich Antons von Sachsen-Coburg-Saalfeld. Seite 97–114.

Rainer Axmann   „Im Convent“ (Beginen und Convente in der Stadt Coburg). Seite 115–140.

Rainer Axmann   Zur Stiftung der Pfarrei Elsa. Seite 141–152.

Rainer Axmann   Das Ministerialgeschlecht von Mährenhausen. Seite 153–160.

Susanne Netzer   Georg Ernst Kunckel (1692–1750), Hofglasschneider in Gotha. Seite 161–182.

Friedrich Schilling   Carl Barth aus Eisfeld schaut uns an. Friedrich Rückerts „lieber Freund und Kupferstecher“. Seite 183–188.

Gertrud von Buttlar-Elberberg   Briefe Herzog Johann Friedrichs des Mittleren von Sachsen und seiner Gemahlin Elisabeth im Gräflich Wurmbrand’schen Haus- und Familienarchiv Schloß Steyersberg. Seite 189–196.

Hartmut Bobzin   Friedrich Rückerts wissenschaftlicher Nachlaß. Seite 197–202.

Joachim Kruse   Tätigkeitsbericht der Kunstsammlungen der Veste Coburg. Seite 203–244.

Georg Aumann   Tätigkeitsbericht des Natur-Museums Coburg. Seite 245–258.

Coburger Bibliographie. Seite 259–274.

Buchbesprechungen. Seite 275–282.

Schriftenverzeichnis der Institute der Coburger Landesstiftung. Seite 283.

Jahrbuch der Coburger Landesstiftung  31, 1986

Georg Aumann   Kunst und Kunsthandwerk aus Neuguinea. Seite 1–196.

Alfred Höhn   Burg Geiersberg und die Burgenpolitik zwischen Baunach, Itz und Main. Seite 197–214.

Armin Leistner   Die Geschichte des Notgeldes der Stadt Neustadt bei Coburg. Seite 215–254.

Hermann Sand   Bürger im spätmittelalterlichen Coburg. Ein Beitrag zur Sozialgeschichte Coburgs im 15. Jahrhundert. Seite 255–294.

Peter Brosche   Paris 1831. Die letzten Monate der Herzogin Luise in Briefen Franz Xaver von Zachs. Seite 295–314.

Hans Patze   Die Wettiner in der Geschichte des Reiches und Europas. Seite 315–336.

Thomas Klein   Die Leistung der Wettiner für die neuzeitliche Verfassungs- und Verwaltungsgeschichte. Seite 337–352.

Irmgard Höß   Die kulturelle Bedeutung der Wettinischen Höfe. Seite 353–370.

Brigitte Knoke   Wettinische Residenzen im Spätmittelalter. Seite 371–380.

Annette Faber   Anmerkungen zum Bau der barocken Ehrenburg. Seite 381–384.

Joachim Kruse   Tätigkeitsbericht der Kunstsammlungen der Veste Coburg. Seite 385–418.

Georg Aumann   Tätigkeitsbericht des Natur-Museums Coburg. Seite 419–428.

Coburger Bibliographie. Seite 429–442.

Buchbesprechungen. Seite 443–446.

Jahrbuch der Coburger Landesstiftung  30, 1985

Rainer Hambrecht   Wettiner Wappen im Riesensaal der Ehrenburg zu Coburg. Seite 1–88.

Edith Prinzessin von Sachsen-Coburg und Gotha/August Wilpert   Die Wettiner im Überblick. Seite 89–96.

Klaus Freiherr von Andrian-Werburg   Die niederadeligen Kemnater im Coburgischen. Zur politischen und wirtschaftlichen Existenz der mittelalterlichen adeligen Unterschicht. Seite 97–136.

Alfred Höhn   Seßlach und sein Umland im Kartenbild des 15. bis 18. Jahrhunderts. Seite 137–156.

Armin Leistner   Hausmarken aus dem Coburger Land. Seite 157–188.

Volker Wahl   Coburger „Canzley Unfug“ oder späte Revanche? Seite 189–222.

Thomas Gunzelmann   Hemmendorf im Itzgrund: Ein Beispiel ländlicher Siedlungsplanung des 19. Jahrhunderts. Seite 223–230.

Georg Aumann   Natur-Museums Coburg. Aus den Sammlungen: Afrikanische Masken. Seite 231–254.

Georg Aumann   Ein Blick in die Erdkruste. Seite 255–266

Hans-Dietrich Loew   Luthers Reisen über den Thüringer Wald. Seite 267–280.

Annette Faber   Der neugotische Umbau von Schloß Ehrenburg, nach den Plänen Karl Friedrich Schinkels 1810–1840. Seite 281–394.

Franz Eberlein   Die Hutbeete. Ein soziales Werk des Coburger Magistrates 1770. Seite 395–402.

Ernst Scheyer   Johann Wolfgang von Goethe, Daniel Nikolaus Chodowiecki, Franz Friedrich Anton von Sachsen-Coburg-Saalfeld im Lichte der Bürgerlichen Aufklärung. Seite 403–434.

Susanne Netzer   Die Chodowiecki-Sammlung Franz Friedrich Antons im Lichte der Quellen. Seite 435–442.

Landesbibliothek Coburg   Coburger Bibliographie. Seite 443–458.

Georg Aumann   Tätigkeitsbericht des Natur-Museums Coburg. Seite 459–468

Joachim Kruse   Tätigkeitsbericht der Kunstsammlungen der Veste Coburg. Seite 469–502.

Buchbesprechungen. Seite 503–506.

Georg Aumann   Ein Nachwort. Seite 507–508.

Jahrbuch der Coburger Landesstiftung  29, 1984

Hans-Dietrich Kahl/Otto Kozinowski   Coburger Dokumente zur Münz- und Geldgeschichte des ernestinischen Thüringen. Seite 1–74.

Armin Leistner   Siegel aus fünf Jahrhunderten in Coburger Archivalien, Tl. 3. Seite 175–296.

Rainer Axmann   Das Coburger Land vor der Reformation. Seite 297–316.

Rainer Hambrecht   „Das Papier ist mein Acker…“. Seite 317–450.

Joachim Kruse   Tätigkeitsbericht der Kunstsammlungen der Veste Coburg. Seite 451–486.

Georg Aumann   Tätigkeitsbericht des Natur-Museums Coburg. Seite 487–498.

Georg Aumann   Natur-Museums Coburg. Aus den Sammlungen: Mineralien. Seite 499–518.

Coburger Bibliographie. Seite 519–534.

Buchbesprechungen. Seite 525–526.

Jahrbuch der Coburger Landesstiftung  28, 1983

Theodor Wohnhaas   Die Orgelbauerfamilie Hofmann in Neustadt bei Coburg. Seite 1–52.

Armin Leistner   Siegel aus fünf Jahrhunderten in Coburger Archivalien (II). Seite 53–170.

Alfred Höhn   Altstraßen im Coburger Land. Seite 171–202

Werner Korn   Zur Conchyliensammlung des Natur-Museums Coburg (I). Seite 203–242.

Bernd Moeller   Eine Reliquie Luthers. Seite 243–262.

Annette Faber   Neue Schinkelzeichnungen für Coburg. Seite 263–268.

Günter Dippold   Streit um ein totes Kind. Seite 269–274.

Werner Schönweiß   Spät-Hallstatt-Siedlungs-Keramik und Urnenbestattung bei Dietersdorf/Goldberg, Landkreis Coburg. Seite 275–284.

Otto Kozinowski   Eine unbekannte coburgische Medaille aus dem Jahr 1818. Seite 285–286.

Susanne Netzer   Zwei Bildnisse Prinz Alberts von Sachsen-Coburg und Gotha aus dem Jahre seiner Vermählung mit Königin Victoria von England. Seite 287–290.

Joachim Kruse   Tätigkeitsbericht der Kunstsammlungen der Veste Coburg. Seite 291–318.

Georg Aumann   Tätigkeitsbericht des Natur-Museums Coburg. Seite 319–328.

Georg Aumann   Natur-Museum Coburg. Aus den Sammlungen: Fossilien. Seite 329–344.

Coburger Bibliographie. Seite 345–363.

Nachruf Dr. Maedebach. Seite 365.

Nachruf Dr. Priesner. Seite 366.

Buchbesprechung. Seite 367.

Jahrbuch der Coburger Landesstiftung  27, 1982

Rainer Axmann   Heinz von Schlettach. Bürgermeister und Ratsherr zu Coburg im 15. Jahrhundert. Seite 1–54.

Armin Leistner   Siegel an Urkunden in Coburger Archiven aus 5 Jahrhunderten. Seite 55–108.

Walter Reißig   Ungarndeutsche Exulanten in Coburg nach dem Dreißigjährigen Kriege. Seite 109–128.

Ernst Gerhart von Fürstenheim   Prinz Leopolds Brautwerbung um die britische Thronerbin. Seite 129–160.

Walther Heins   Das Herzogspaar Franz und Auguste von Sachsen-Coburg-Saalfeld. Seite 161–182.

Gerhard Koß   Das älteste Coburger Stadtbuch als namenkundliche Quelle. Seite 183–206.

Lorenz Seelig   Die Deckengemälde im Riesensaal der Coburger Ehrenburg und ihre graphischen Vorlagen. Seite 207–224.

Rolf Schlenker   Johann Ferdinand Adam Freiherr von Pernau (1660–1731). Beiträge zu einer Bibliographie seiner vogelkundlichen Schriften. Seite 225–238.

Werner Korn   Beiträge zur Postembryonalen Entwicklung von Poecilochirus carabi G. und R. Canestrini und P. austroasiaticus Vitzthum 1930 (Acarina, Gamasida). Seite 239–266.

Georg Aumann   Die Meteoritensammlung des Natur-Museums Coburg. Seite 267–280.

Joachim Kruse   Tätigkeitsbericht der Kunstsammlungen der Veste Coburg. Seite 281–306.

Georg Aumann   Tätigkeitsbericht des Natur-Museums Coburg. Seite 307–320.

Coburger Bibliographie. Seite 321–332.

Buchbesprechungen. Seite 333–340.

Jahrbuch der Coburger Landesstiftung  26, 1981

Klaus Freiherr von Andrian-Werburg   Coburgische Landesgeschichte zwischen Bayern und Thüringen. Seite 1–10.

Wolfgang Götz   „Reichsstil“-Tendenzen in der sächsischen Baukunst des frühen 18. Jahrhunderts. Seite 11–42.

Eckart Henning   Die Neue Herrschaft Henneberg. Seite 43–70.

Roderich Schmidt   „Allein Evangelium ist ohne Verlust“. Seite 71–80.

Dietrich Schubert   Mitteldeutsche Maler der 1. Hälfte des 20. Jahrhunderts. Seite 81–94.

Alfred Höhn   Das Coburger Land in Straßenkarten des 16. bis 18. Jahrhunderts. Seite 95–112.

Hermann Fischer/Theodor Wohnhaas   Die Orgelbauerfamilie Schöpf in Seßlach. Seite 113–138.

Otto Kozinowski   Die Medaille 1767 auf Erdmann Rudolf Fischer. Seite 139–144.

Armin Leistner   Die Wetzrillen und Rundnäpfchen an sakralen und profanen Bauwerken des Coburger Landes. Seite 145–180.

Albert Herzog zu Sachsen   Die Verfassung des Königreichs Sachsen vor 150 Jahren. Seite 181–198.

Elmar Oberkofler   Der Weg des Südtiroler Dichters Josef Wenter über das Coburger Landestheater zum Bühnenerfolg. Seite 199–236.

Werner Korn   Nekrophage Silphiden des Coburger Landes (Coleoptera, Silphidae). Seite 237–248.

Dieter Lorenz   Der Coburger Glasinstrumentenfabrikant Otto Schnabel. Seite 249–252.

Rainer Axmann   Die Edelfreien von Callenberg. Studien zur Geschichte eines adeligen Geschlechts im Coburger Land im 12. und 13. Jahrhundert. Seite 253–312.

Coburger Bibliographie. Seite 313–326.

Buchbesprechungen. Seite 327.

Jahrbuch der Coburger Landesstiftung  25, 1980

Rainer Axmann   Besitz und Herrschaft im westlichen Coburger Land. Seite 1–20.

Rainer Axmann   Die Pfarrer von Schlettach. Seite 21–84.

Jürgen Erdmann   Der Coburg-Pentateuch, ein neuentdecktes Dokument der mittelalterlichen Geistes- und Kulturgeschichte Coburgs. Seite 85–110.

Klaus Freiherr von Andrian-Werburg   Die ersten Exulanten in Coburg. Zeichen der frühen Gegenreformation. Seite 111–120.

Hermann Fischer/Theodor Wohnhaas   Alte Orgeln im Coburger Land (Tl. 4). Seite 121–142.

Herbert Oppel   Zum Briefwechsel zwischen Gottfried Wilhelm Leibnitz und Ernst Salomon Cyprian. Seite 143–154.

Alfred Höhn   In pago Grabfeld in villa Sulzifeld. Seite 155–160.

Henry Anthony Stavan   Herzogin Louise Dorothee von Sachsen-Gotha und Voltaire. Seite 161–186.

Joachim Kruse   Dänische Graphik der Gegenwart. Seite 187–192.

Joachim Kruse   Tätigkeitsbericht der Kunstsammlungen der Veste Coburg. Seite 193–206.

Georg Aumann   Tätigkeitsbericht des Natur-Museums Coburg. Seite 207–212.

Nachruf Dr. Oskar Hofmann. Seite 213.

Nachruf Dr. Kurt Höfner. Seite 215.

Coburger Bibliographie. Seite 217–230.

Buchbesprechungen. Seite 231–236.

Klaus Freiherr von Andrian-Werburg   Inhaltsverzeichnis zu den Jahrbüchern 1956–1980. Seite 237–258.

Jahrbuch der Coburger Landesstiftung  24, 1979

Curt Höfner   Geschichte der Scheres-Zieritz-Stiftung. Seite 1–66.

Rainer Axmann   Das Schlettacher Kirchenbuch. Seite 67–96.

Alfred Höhn   Die Coburger Münzmeisterfamilie und das Rosenauer Schlößchen. Seite 97–114.

Armin Leistner   Zur Geschichte von Gleußen. Seite 115–136.

Klaus Freiherr von Andrian-Werburg   Früher Großhandel in Sachsen-Coburg. Seite 137–146.

Armin Leistner   Die Münzfunde im Coburger Land. Seite 147–154.

Waldemar Barnickel/u. a.   Die Vogelwelt des Coburger Landes (IV). Seite 155–220.

Joachim Kruse   Tätigkeitsbericht der Kunstsammlungen der Veste Coburg. Seite 221–232.

Georg Aumann   Tätigkeitsbericht des Natur-Museums Coburg. Seite 233–240.

Coburger Bibliographie. Seite 241–252.

Buchbesprechung. Seite 253–254.

Schriftenverzeichnis der Institute der Coburger Landesstiftung. Seite 255.

Jahrbuch der Coburger Landesstiftung  23, 1978

Curt Höfner   Geschichte der Apotheke zu Rodach. Seite 1–34.

Herbert Oppel   D. Ernst Salomon Cyprian. Seite 35–82.

Klaus Freiherr von Andrian-Werburg   Rat und Stadtregiment im spätmittelalterlichen Coburg. Seite 83–106.

Lucia Longo   Das barocke „Rote Zimmer“ im herzoglichen Schloß zu Coburg. Seite 107–124.

Ottogerd Mühlmann   Bernhard von Kochberg gesessen zu Heiligen. Seite 125–134.

Gerd Wunder   Johann Bechstedt 1572–1635. Seite 135–142

Kai Frobel   Das Steinachtal. Seite 143–154.

Elisabeth Heller-Winter   Gußeiserne Ofenplatten in den Kunstsammlungen der Veste Coburg. Seite 155–164.

Waldemar Barnickel/u. a.   Die Vogelwelt des Coburger Landes (III). Seite 165–230.

Friedrich Leitz   Geologische Forschungen im Raum Coburg und Umgebung. Seite 231–244.

Friedrich Leitz   Geologische Interpretation der Wasserbohrung Coburg-Bausenberg 1979. Seite 245–248.

Georg Aumann   Eine Wächterfigur der Kota aus Gabun. Seite 249–254.

Joachim Kruse   Tätigkeitsbericht der Kunstsammlungen der Veste Coburg. Rückblick auf die Tätigkeit des Ltd. Museumsdirektors Dr. Heino Maedebach, Direktor der Kunstsammlungen von 1970 bis 1978. Seite 255–266.

Georg Aumann   Tätigkeitsbericht des Naturwissenschaftlichen Museums Coburg. Seite 267–272.

Coburger Bibliographie. Seite 273–280.

Buchbesprechungen. Seite 281–288.

Schriftenverzeichnis der Institute der Coburger Landesstiftung. Seite 289.

Jahrbuch der Coburger Landesstiftung  22, 1977

Klaus Freiherr von Andrian-Werburg   Das Gesundheits- und Medizinalwesen in Sachsen-Coburg und das Coburger Landkrankenhaus. Seite 13–94.

Armin Leistner   Alte Grabdenkmäler und Epitaphien des Coburger Landes. Tl. 2. Seite 95–162.

Alfred Höhn   Fachwerkbauten im Coburger Land. Seite 163–190.

Curt Höfner   Johann Conrad von Scheres gen. Zieritz. Seite 191–262.

Helmut Keupp   Paläopathologische Normen bei Amaltheiden (Ammonoidea) des Fränkischen Lias. Seite 263–280.

Waldemar Barnickel/u. a.   Die Vogelwelt des Coburger Landes (Tl. 2). Seite 281–340.

Tätigkeitsbericht. Seite 341–350.

Ausstellungen der Coburger Landesstiftung. Seite 350.

Veröffentlichungen der Coburger Landesstiftung. Seite 351–353.

Coburger Bibliographie. Seite 354–364.

Buchbesprechungen. Seite 365–370.

Jahrbuch der Coburger Landesstiftung  21, 1976

Herbert Appeltshauser   Ein Gemälde von Schloß Rosenau. Seite 13–20.

Heide Zorkóczy-Darmadi   Die rachgierige Fleurie. Seite 21–52.

Armin Leistner   Alte Grabdenkmäler und Epitaphien des Coburger Landes. Seite 53–134.

Friedrich Leitz   Zur Geologie des tieferen Jura bei Bieberbach-Gestungshausen, östlich Coburg. Seite 135–148.

Friedrich Leitz   Über Chirotherium-Platten in der erdgeschichtlichen Sammlung des Natur-Museums Coburg. Seite 149–156.

Werner Schönweiß   Vorgeschichtliche Siedlungsgrundrisse von Unterlauter. Tl. 2. Seite 157–168.

Waldemar Barnickel/P. Beck/u. a.   Die Vogelwelt des Coburger Landes (Tl. 1). Seite 169–218.

Heinz Engel   Die Pilzflora von Coburg III. Seite 219–235

Tätigkeitsbericht. Seite 236–244.

Ausstellungen der Coburger Landesstiftung. Seite 244.

Veröffentlichungen der Coburger Landesstiftung. Seite 245–247.

Coburger Bibliographie. Seite 248–253.

Nachruf Otto Brenner. Seite 254.

Jahrbuch der Coburger Landesstiftung  20, 1975

Johannes Zahlten   Zur Geschichte der Gandersheimer Bildergalerie. Seite 13–26.

Josef Erhard   Michael Erich Franck. Seite 27–66.

Willi Breuer   Das Glockengießerhaus zu Coburg und seine Pächter. Seite 67–130.

Bernhard Zittel   Die Volksstimmung im Coburger Land in der Sicht der Geheimberichte des Regierungspräsidenten von Ober– und Mittelfranken (1926–1945). Seite 131–150.

Hans Rössler   Erinnerungen an den Kirchenkampf in Coburg. Seite 151–178.

Knut Gramss   Der schicksalsreiche Weg des Werkes Melchior Francks als lebendiges Kapitel Musikgeschichte. Seite 179–186.

Clarence Theodore Aufdemberge   Vollständiges Werk-Verzeichnis der Kompositionen von Melchior Franck. Seite 187–240.

Werner Schönweiß/Hans Jürgen Werner   Vorgeschichtliche Siedlungsgrundrisse von Unterlauter. Seite 241–254.

Kleine Mitteilung. Seite 255–256.

Tätigkeitsbericht. Seite 257–265.

Ausstellungen der Coburger Landesstiftung. Seite 266.

Veröffentlichungen der Coburger Landesstiftung. Seite 267–268.

Veröffentlichungen der Historischen Gesellschaft. Seite 269–270.

Buchbesprechung. Seite 270–272.

Jahrbuch der Coburger Landesstiftung  19, 1974

Wolfram von Erffa   Hohlspindeltreppen im Coburger Land. Seite 13–36.

Armin Leistner   In Stein und Holz gehauen. Seite 37–86.

Armin Leistner   Der Münzfund von Schottenstein (Landkreis Coburg), vergraben nach 1800. Seite 87–94.

Stefan Fisch   Coburger protestantische Leichenpredigten des 17. Jahrhunderts als sozio-religiöse Quelle. Seite 95–118.

Johannes Reimers   Pfalzgraf Ezo und seine Tochter Richeza, Königin von Polen. Seite 119–132.

Heinz Engel   Die Pilzflora von Coburg II. Seite 133–230

Kleine Mitteilungen. Seite 231–233.

Tätigkeitsbericht. Seite 234–241.

Veröffentlichungen der Coburger Landesstiftung. Seite 241–244.

Ausstellungen der Coburger Landesstiftung. Seite 245.

Veranstaltungen kultureller Vereinigungen Coburgs. Seite 246–247.

Buchbesprechungen. Seite 248–254.

Schriftenverzeichnis der Coburger Landesstiftung. Seite 255.

Jahrbuch der Coburger Landesstiftung  18, 1973

Willi Breuer   Coburger Architekturmodelle. Seite 13–30.

Curt Höfner   Coburger Hofzeremoniell im frühen 19. Jahrhundert. Seite 31–44.

Harald Bachmann   Das Revolutionsjahr 1848 in Coburg. Seite 45–90.

Armin Leistner   Der Pfennigsfund von Unterwohlsbach (Gemeinde Rödental). Seite 91–116.

Werner Schönweiß   Katalog der vor- und frühgeschichtlichen Sammlung Coburg II. Seite 117–154.

Herbert Kühnert/Friedrich Schilling   Zur Geschichte der Eisenhämmer und Glashütten auf dem Thüringer Wald. Seite 155–188.

Friedrich Schilling   Friedrich Hölderlins Weg über Coburg und sein Jahr im Grabfeld. Seite 189–210.

Heinz Engel   Die Pilzflora von Coburg I. Seite 211–284.

Georg Aumann   Primitives Geld. Seite 285–341

Tätigkeitsbericht. Seite 343–351.

Veröffentlichungen der Coburger Landesstiftung. Seite 351–353.

Ausstellungen der Coburger Landesstiftung. Seite 354.

Veranstaltungen kultureller Vereinigungen Coburgs. Seite 355–358.

Buchbesprechungen. Seite 359–370.

Jahrbuch der Coburger Landesstiftung  17, 1972

Walter Haas   Baugeschichtliche Untersuchungen an der Morizkirche in Coburg. Seite 13–40.

Gerhard Koss   Die „Wenkerbogen“ von Coburg und Neuses. Seite 41–72.

Hermann Fischer/Theodor Wohnhaas   Alte Orgeln im Coburger Land. Seite 73–118.

Walter Rupprecht   Der kirchliche Anschluß des Coburger Landes an die Bayerische Landeskirche. Seite 119–140.

Willi Breuer   Friedrich und Wilhelm Streib. Seite 141–204.

W.D. Müller-Jahncke   Andreas Libavius im Lichte der Geschichte der Chemie. Seite 205–230.

Adalbert Bringmann   Betrachtungen über den Fund von vier Casimirianischen Miniaturen. Seite 231–240.

Klaus Hofmann   Heinrich Hartmann. Seite 241–256.

Armin Leistner   Der Pfennigpfund von Breitenau (Landkreis Coburg). Seite 257–268.

Christian Pescheck   Wichtiger bronzezeitlicher Grabhügelfund aus dem Coburger Land. Seite 269–276.

Werner Schönweiß   Das Gräberfeld von Mirsdorf. Seite 277–296.

Nachruf für Hans Appel. Seite 296.

Tätigkeitsbericht. Seite 297–306.

Veröffentlichungen der Coburger Landesstiftung und ihrer Institute. Seite 306–312.

Veranstaltungen kultureller Vereinigungen Coburgs. Seite 313–315.

Jahrbuch der Coburger Landesstiftung  16, 1971

Walter Lorenz   Urkundenstudien zur Frühgeschichte der Coburg. Seite 13–38.

Klaus Freiherr von Andrian-Werburg   Die Coburgische Gerichtsorganisation im 19. Jahrhundert und die Eröffnung des Bayerischen Landgerichts Coburg 1921. Seite 39–74.

Louise Segschneider   Die Coburger Miniaturen Königin Victorias und Herzogin Alexandrines. Seite 75–78.

George T. Gillespie   Prinzgemahl Albert. Ein Überblick. Seite 79–96.

Hermann Fischer/Theodor Wohnhaas   Alte Orgeln im Coburger Land. Tl. 2. Seite 97–128.

Herbert Kühnert   Zwei schwarzburgisch-pappenheimische und schwarzburgisch-sächsische Grenzbereitungen im Jahre 1548. Seite 129–162.

Armin Leistner   Von den Gemeindebackhäusern und vom Brotbacken im Coburger Land. Seite 163–182.

Christian Löhlein   Ein coburger Landessohn legt in der Berliner Hofapotheke sein Examen ab. Seite 183–218.

Friedrich Knorr   Habent sua fata libelli. Seite 219–226.

Georg Kükenthal   Der Weg der selbständigen Coburger Landeskirche in die bayerische Landeskirche. Seite 227–244.

Knut Gramß   Einblicke in das Schaffen Melchior Francks. Seite 245–272.

Georg Aumann   Zwei neue Schausammlungen im Natur-Museum Coburg. Seite 273–278.

Klaus Groebe   Neue Gemeindenamen im Landkreis Coburg. Seite 279–283.

Tätigkeitsbericht. Seite 284–292.

Veröffentlichungen der Coburger Landesstiftung und ihrer Institute. Seite 292–298.

Veranstaltungen kultureller Vereinigungen Coburgs. Seite 299–302.

Buchbesprechungen. Seite 303.

Jahrbuch der Coburger Landesstiftung  15, 1970

Gerhard Koß   Lagebezeichnungen in Ortsnamen des Coburger Landes. Seite 13–60.

Armin Leistner   Die Münzfunde im Coburger Land. Seite 61–102.

Armin Leistner   Die Königs- und Ritterketten der Coburger Schützen. Seite 103–122.

Otto Friedrich   Jakob Lindner. Seite 123–160.

Friedrich Knorr   Die Frankfurter Bibliotheken in Oberfranken. Seite 161–180.

Hermann Fischer/Theodor Wohnhaas   Alte Orgeln im Coburger Land. Tl. 1. Seite 181–226.

Harald Bachmann   Coburgs Weg ins Bismarckreich 1866–1871. Seite 227–284.

Joachim von Königslöw   Zar Ferdinand von Bulgarien. Der letzte König des alten Europa. Seite 285–302.

Eva Schmidt   Tiersymbolik an Grabdenkmälern der Ernestiner. Seite 303–316.

Walter Lorenz   Urkundenstudien zur Frühgeschichte von Coburg. Seite 317–370.

Georg Aumann   Neuerwerbungen für die Völkerkunde-Abteilung des Natur-Museums Coburg. Seite 371–378.

Tätigkeitsbericht. Seite 379–387.

Veröffentlichungen der Coburger Landesstiftung und ihrer Institute. Seite 387–392.

Veranstaltungen kultureller Vereinigungen Coburgs. Seite 393–395.

Buchbesprechungen. Seite 395–406.

Jahrbuch der Coburger Landesstiftung  14, 1969

Oskar Hofmann   Die Coburger Landesstiftung in der Bewährung. Seite 17–36.

Klaus Freiherr von Andrian-Werburg   Die Zusammensetzung der Coburgischen Volksvertretung bei der Vereinigung Coburgs mit Bayern. Seite 37–50.

Walter Grasser   Die Schaumünze auf die Vereinigung Coburgs mit Bayern (1920). Seite 51–60.

Norbert H. Ott   Schloß Rosenau. Vom Rittergut zur herzoglichen Sommerresidenz. Seite 61–154.

Karl F. Borneff   Die Hafnerfamilie Hummel in Sonnefeld bei Coburg. Seite 155–176.

Curt Höfner   Die Kavaliersreisen des Prinzen Johann Ernst von Sachsen-Gotha in den Jahren 1654 bis 1657. Seite 177–208.

Wilhelm Hoffmeister   Das Siegel Kundemunds II. v. Sonneberg von 1321. Seite 209–212.

Herbert Kühnert   Ein amtlicher Bericht über die zur Pflege Coburg gehörigen Eisenhämmer vom 13. Juni 1553. Seite 213–216.

Armin Leistner   Alte Grenzsteine im Coburger Land. Seite 217–258.

Walter Heins   Hermann, Titularbischof von Accon, Weihbischof der Bischöfe von Bamberg und Würzburg und des Erzbischofs von Mainz. Seite 259–272.

Gerhard Koß   Zur Ortsnamendifferenzierung im Coburger Land. Seite 273–336.

Friedrich Schilling   Tafelfreuden des Coburger Herzogs Johann Casimir und seines Gefolges in der herrschaftlichen Schenkstatt zu Frauenwald. Seite 337–350.

Georg Aumann   Die ornithologische Sammlung des Natur-Museums in Coburg. Seite 351–374.

Tätigkeitsbericht. Seite 375–384.

Veranstaltungen kultureller Vereinigungen Coburgs. Seite 384–386.

Veröffentlichungen der Coburger Landesstiftung und ihrer Institute. Seite 387–390.

Buchbesprechungen. Seite 390–398.

Jahrbuch der Coburger Landesstiftung  13, 1968

Armin Leistner   In Stein gehauen …. Seite 13–68.

Walter Saal   Der Kreuzstein von Unterlauter. Seite 69–78.

Klaus Freiherr von Andrian-Werburg   Archive in Coburg. Seite 79–126.

Jürgen Tendel   Die „Marktabhaltenden Orte“ des Coburger Landes. Seite 127–150.

Christian Pescheck   Reiches Hallstattgrab aus dem Landkreis Coburg. Seite 151–158.

Armin Leistner   Der Münzfund von Bodelstadt (Landkreis Staffelstein). Seite 159–176.

Werner Schönweiß   Eine paläolithische Spitze von Unterlauter/Coburg. Seite 177–182.

Werner Schönweiß   Ein mittelalterliches Bauopfer von Coburg. Seite 183–186.

Herbert Koch   Johann Friedrich Sommer (1684–1747), der Marburger „Bildhauer von Coburg“. Seite 187–196.

Herbert Kühnert   Das Gold-Rubin-Glas im Lichte der „Alchemia“ des Andreas Libavius. Seite 197–220.

Georg Aumann   Neuerwerbungen des Naturwissenschaftlichen Museums 1957–1967. Seite 221–246.

Tätigkeitsbericht. Seite 247–256.

Veranstaltungen kultureller Vereinigungen Coburgs. Seite 256–257.

Veröffentlichungen der Coburger Landesstiftung und ihrer Institute. Seite 258–261.

Buchbesprechungen. Seite 261–263.

Jahrbuch der Coburger Landesstiftung  12, 1967

Curt Höfner   Zur Geschichte der herzoglichen Bibliothek in Coburg bis zum Ende des Herzogtums. Seite 13–32.

Heinrich Vollrath   Hochwasserstege im mittleren Itzgrund. Seite 33–42.

Max Volk   Die Flößerei in den fränkischen Wäldern. Seite 43–104

Ekhard Nadler   Der Lustgärtner Michael Hanff und seine Familie. Seite 105–120.

Harald Bachmann   Der Neubau des Coburger Theaters als politisches Streitobjekt zwischen Herzog Ernst I. von Sachsen-Coburg-Gotha und dem Landtag. Seite 121–164.

Helga Taeschner   Aus den letzten Jahren Melchior Francks. Seite 165–174.

Herbert Kühnert   Einteilung und Verwaltung der Forst- und Jagdreviere des Amtes Coburg zu Anfang des 16. Jahrhunderts. Seite 175–216.

Gerhard Koß   Die Entwicklung von MHD. ei in der Coburger Stadtsprache. Seite 217–238

Norbert H. Ott   Dorfsiegel als Erzeugnis von volkstümlicher Kunst. Seite 239–256.

Armin Leistner   Ein alter Fund römischer Münzen in Gierstädt (Krs. Gotha). Seite 257–262.

Werner Schönweiß   Ein vorgeschichtlicher Rillenschlägel. Seite 263–268.

Ernst Dahinten   Die Hohe Straße über den Thüringer Wald von Coburg bis Ilmenau. Ein Beitrag zur Kenntnis der Waldüberquerung des alten mittleren „Romweges“. Seite 269–306.

Tätigkeitsbericht. Seite 307–317.

Veranstaltungen von kulturellen Vereinigungen Coburgs. Seite 317–320.

Veröffentlichungen der Coburger Landesstiftung. Seite 321–324.

Inhaltsverzeichnis zu den Jahrbüchern 1956–1967. Seite 325–337.

Jahrbuch der Coburger Landesstiftung  11, 1966

Heribert Büchs   Die Lage der Coburger Bauern am Vorabend der Bauernbefreiung. Seite 13–80.

Eva Schmidt   Nicolaus Bergner. Seite 81–122.

Klaus Freiherr von Andrian-Werburg   Die Anfänge des Coburger Ehrenbürgerrechts und die Bürgerrechtsverleihung an Friedrich Rückert. Seite 123–132.

Jürgen Erdmann   Friedrich Rückerts letzte Lebensmonate und Tod. Seite 133–176.

Dieter Schug   Anläßlich eines Briefes Friedrich Rückerts an Jean Paul. Seite 177–184.

Ernst Dahinten   Carl Barth, Friedrich Rückerts „Lieber Freund und Kupferstecher“. Seite 185–206.

Friedrich Schilling   Joseph Haydns Brief- und Arbeitsbegegnung mit Coburg. Seite 207–220.

Werner Schönweiß   Zwei Steinbeile aus dem Flurbereich Neuses am Brand, Lkr. Coburg. Seite 221–224.

Gotthard Neumann   Berge und Burgen an der Saale bei Jena. Seite 225–248.

Georg Aumann   Erdgeschichte des Coburger Landes. Seite 249–294.

Tätigkeitsbericht. Seite 295–304.

Veranstaltungen von kulturellen Vereinigungen Coburgs. Seite 305–308.

Veröffentlichungen der Coburger Landesstiftung. Seite 308–311.

Jahrbuch der Coburger Landesstiftung  10, 1965

Die Coburger Landesstiftung. Seite 13–26.

Klaus Freiherr von Andrian-Werburg   Der Minister von Kretschmann. Seite 27–88.

Minni Gebhardt   Betrachtungen zu Bildnissen Herzog Johann Casimirs und seiner beiden Gemahlinnen. Seite 89–106.

Fritz Fichtner   Edmund Moeller. Seite 107–112.

Hans Schmidt   Das Tagebuch des Prinzen Wilhelm Friedrich von Sachsen-Coburg-Saalfeld über seine Reise nach Wien und seine Teilnahme am Türkenfeldzug des Jahres 1717. Seite 113–182.

Andreas Stubenrauch   Steinkohlenbergbau im Coburger Land. Seite 183–210.

Herbert Kühnert   Ein Streifzug durch die älteste Geschichte des Bergbau– und Hüttenwesens in der ehemaligen Pflege Coburg. Seite 211–264.

Werner Schönweiß   Endpaläolithikum und Mesolithikum im Coburger Land. Seite 265–294.

Armin Leistner   Der Münzfund von Großwalbur (Landkreis Coburg). Seite 295–310.

Berthold Fischer   Die Körpergräber von Horb bei Fürth am Berg, Landkreis Coburg. Seite 311–320.

Piet Vermeir   König Leopold von Belgien. Seite 321–342.

Georg Aumann   Ur- und Frühgeschichte des Menschen. Seite 343–348.

Tätigkeitsbericht. Seite 349–359.

Veranstaltungen von kulturellen Vereinigungen Coburgs. Seite 359–362.

Veröffentlichungen der Coburger Landesstiftung. Seite 363–365.

Jahrbuch der Coburger Landesstiftung  9, 1964

Gerhard Heyl   Die Kindheit Herzog Johann Casimirs. Seite 13–58.

Heino Maedebach   Die Caroussel- oder Rennschlitten in den Kunstsammlungen der Veste Coburg. Seite 59–87.

Heinz-Dietrich Aberger   Die Straßenbeleuchtung in Coburg. Seite 87–115.

Richard Teufel   Der Einfluß des Markgrafenstiles auf die kirchliche Baukunst des Coburger Landes. Seite 115–142.

Curt Höfner   Das fürstliche Jagdhaus zu Rodach. Seite 143–152.

Walter Grasser   Die für Coburg tätigen Münzmeister und ihre Zeichen. Seite 153–176.

Armin Leistner   Der Münzfund von Drossenhausen (Landkreis Coburg). Seite 177–188.

Werner Schönweiß   Neue Belege der jüngeren Steinzeit im Coburger Land. Seite 189–194.

Harald Schieckel   Die Coburger und die Weckersche Linie der Familie Carpzov. Seite 195–230.

Friedrich Schilling/Karl Pistorius   Georg Kükenthal, der Coburger Geistliche und Pflanzenforscher. Seite 231–239.

Tätigkeitsbericht. Seite 240–249.

Veranstaltungen von kulturellen Vereinigungen in Coburg. Seite 249–253.

Jahrbuch der Coburger Landesstiftung  8, 1963

Armin Götz   Elisabeth, Herzogin zu Sachsen, geb. Pfalzgräfin bei Rhein, die Mutter des Herzogs Johann Casimir. Seite 13–88.

Werner Sumowski   Zeichnungen Rembrandts und seines Kreises im Kupferstichkabinett der Veste Coburg. Seite 89–106.

Andreas Stubenrauch   Die Märbelindustrie Südthüringens und Frankens. Seite 107–172.

Herbert Kühnert   Ursprungsnachweis einiger thüringischer Emailgläser in den Kunstsammlungen der Veste Coburg. Seite 173–184.

Louise Segschneider   Die Tagebücher der Herzogin Auguste von Sachsen-Coburg-Saalfeld. Seite 185–192.

Max Freiherr von Wangenheim   Warum verließ Jean Paul Coburg? Seite 193–230.

Friedrich Schilling   Zwölf Handzeichnungen Ludwig Richters aus privatem Coburger Kunstbesitz? Seite 231–240.

Friedrich Schilling   Friedrich Rückert an der Seite Ernst Moritz Arndts in der Frage der deutschen Einheit und Kaiserwahl der Jahre 1848 und 1849. Seite 241–268.

Werner Schönweiß   Ein Tonidol und anthromorpher Gefäßrest aus der Bandkeramikersiedlung Zilgendorf (Lkrs. Staffelstein). Seite 269–273.

Buchbesprechung. Seite 274.

Tätigkeitsbericht. Seite 275–283.

Veranstaltungen von kulturellen Vereinigungen. Seite 283–285.

Jahrbuch der Coburger Landesstiftung  7, 1962

Ulrich Heß   Das Sachsen-Coburg und Gothaische Staatsministerium 1858–1918. Seite 13–92.

Ilona Hubay   Zur Geschichte des Gandersheimer Evangeliars. Seite 93–98.

Günther Grundmann   Schlesische Landschaftsdarstellungen vom Ende des 18. Jahrhunderts im Besitz der Kunstsammlungen der Veste Coburg. Seite 99–116

Friedrich Schilling   Ludwig Richter wandert in Franken. Seite 117–168.

Oskar Kuhn   Erdgeschichtliche Dokumente des Coburger Landes aus der Keuper-Lias-Wende. Seite 169–172.

Heinz Engel   Pilze aus dem Coburger Land (Tl. 2). Seite 173–180.

Armin Leistner   Halbbatzenfund von Neukirchen, Krs. Coburg, vergraben bald nach 1601. Seite 181–194.

Georg Aumann   Fossilien aus Holzmaden. Seite 195–200.

Tätigkeitsbericht. Seite 201–210.

Veranstaltungen von kulturellen Vereinigungen in Coburg. Seite 210–212.

Jahrbuch der Coburger Landesstiftung  6, 1961

Franz Georg Kaltwasser   Die Schloßbibliothek des Herzogs Johann Casimir von Sachsen-Coburg (1564–1633). Die Auffindung ihrer der Plünderung entgangenen Reste. Seite 13–26.

Ilona Hubay   Eine Humanistenhandschrift aus der „Biblioteca Sforzesca“ in der Landesbibliothek Coburg. Seite 27–32

Gerhard Heyl   Die Zentralbehörden in Sachsen-Coburg 1572–1633. Seite 33–116

Friedrich Schilling   Sebastian Münsters Karte des Hegaus und des Schwarzwaldes von 1537. Seite 117–138.

Helmut Prang   Friedrich Rückert und Coburg. Seite 139–152.

Hans Werner Grohn   Die flämischen und holländischen Bilder im Schloß Ehrenburg zu Coburg. Seite 153–170.

Karl Arnold   Pilze im Coburger Land. Seite 171–180.

Oskar Kuhn   Die Fische und Saurier aus der Trias von Coburg. Seite 181–190.

Georg Aumann   Die neue gesteinskundliche Abteilung des Naturwissenschaftlichen Museums Coburg. Seite 191–204.

Tätigkeitsbericht. Seite 205–214

Veranstaltungen von kulturellen Vereinigungen in Coburg. Seite 214–216.

Inhaltsverzeichnis der Jahrbücher der Coburger Landesstiftung 1956–1960. Seite 217–219.

Jahrbuch der Coburger Landesstiftung  5, 1960

Franz Georg Kaltwasser   Lutherdrucke in Coburg. Seite 13–42

Heinrich Kohlhaußen   Zum Zuwachs der Kunstsammlungen 1956–1959. Seite 43–58.

Hans Körner   Dietrich Freiherr von Stein 1793–1867. Seite 59–154.

Gotthard Neumann   Die Deutung der Steinsburg bei Römhild im Wandel der Zeiten. Seite 155–192.

Friedrich Schilling/Martha Elisabeth Schilling   Spätheidnisches und Frühchristliches aus dem Altcoburger Land. Seite 193–232.

Carl Kade   Die Schaumünzen Herzog Heinrichs von Sachsen-Römhild und Prägungen mit seinem und seiner Angehörigen Bildnis. Seite 233–252.

Friedrich Schilling   Gab es ein Lichtbildnis Friedrich Rückerts? Seite 253–262.

Georg Aumann   Die völkerkundliche Abteilung des Naturwissenschaftlichen Museums in Coburg und ihre Neugestaltung. Seite 263–290.

Tätigkeitsbericht. Seite 291–299.

Veranstaltungen von kulturellen Vereinigungen in Coburg. Seite 299–300.

Jahrbuch der Coburger Landesstiftung  4, 1959

Gunther Thiem   Mitteldeutsche Intarsia. Seite 13–44.

Georg Aumann   Ornithologische Beobachtungen im Coburger Land. Seite 45–108.

Heinrich Kohlhaußen   Der Doppelmaserbecher auf der Veste Coburg und seine Verwandten. Seite 109–134.

Werner Kratsch   Die Büchersammlungen der Coburger Herzöge und ihre Entwicklung zu einer öffentlichen Bibliothek. Ein Beitrag zur Geschichte der Coburger Landesbibliothek. Seite 135–160.

Carl Kade   Die Münzen Herzog Heinrichs von Sachsen-Römhild (1680–1710). Seite 161–196.

Heinz Zirnbauer   Drei unbekannte Briefe des Coburger Hofkapellmeisters Melchior Franck. Seite 197–208.

Friedrich Schilling   Die Bücherei der Stiftskirche St. Marien in Römhild und der Untergang der ältesten Coburger Bibliotheken. Ein vergleichender Beitrag zur hennebergisch-altcoburgischen Bibliotheksgeschichte. Seite 209–254.

Tätigkeitsbericht. Seite 255–269.

Veranstaltungen von kulturellen Vereinigungen in Coburg. Seite 270–273.

Jahrbuch der Coburger Landesstiftung  3, 1958

Otto Mutzbauer   Die Behördenorganisation des Herzogtums Coburg im 19. Jahrhundert. Seite 13–58.

Heinrich Kohlhaußen   Die Bamberger Madonna auf der Veste Coburg. Seite 59–74.

Gunther Thiem   Die „Hornstube“ des Herzogs Johann Casimir von Sachsen-Coburg. Seite 75–92.

Armin Barthel   Herzog Johann Friedrich der Mittlere und Ritter Wilhelm von Grumbach. Seite 93–158.

Herbert Brunner   Die Bautätigkeit an Schloß Ehrenburg unter Herzog Albrecht. Seite 159–185.

Helga Baier-Schröcke   Die Schloßkapelle der Ehrenburg zu Coburg. Ihre stilistische Herkunft und ihre Stukkateure. Seite 185–202.

Tilmann Breuer   Der Westbau der Morizkirche in Coburg. Architektur zwischen Franken und Sachsen. Seite 203–210.

Hans Martin Freiherr von Erffa   Zur Geschichte der Familie von Hendrich. Seite 211–252.

Hans von Boetticher (30.8.1886–20.1.1958). Seite 253.

Richard Teufel (8.7.1897–3.11.1958). Seite 255.

Veranstaltungen, Veröffentlichungen usw. der einzelnen Institute der Landesstiftung. Seite 257–263.

Jahrbuch der Coburger Landesstiftung  2, 1957

Erich Titschack   Johann Georg Löffler. Lebensweg eines Schülers des Coburger Gymnasium Academicum. Seite 13–84.

Herbert Seidel   Hundertfünfzig Jahre evangelische Kirchengemeinde Tambach. Seite 85–106.

Heinrich Kohlhaußen   Rembrandt-Radierungen auf der Veste Coburg. Seite 107–146.

Hermann Födisch   Aus der Jungsteinzeit des Coburger Umlandes. Seite 145–149.

Richard Teufel   Trufalistat, der Vorgängerort von Coburg. Seite 150–182.

Georg Aumann   Eine neue Saurierfährte aus dem Mittleren Keuper von Coburg. Seite 183–197.

Georg Aumann   Die letzte Wildkatze des Coburger Landes nunmehr im Naturwissenschaftlichen Museum. Seite 198–200.

Georg Aumann   Ein neues Vorkommen der Schachblume (Fritillaria meleagris L.) bei Coburg. Seite 201–204.

Hans von Boetticher   70 Jahre alt. Literaturzusammenstellung G. Aumann. Seite 205–220.

Bericht über die Tätigkeit der Institute. Seite 221–233.

Veranstaltungen der Coburger Landesstiftung und deren Institute im Andromedasaal der Ehrenburg. Seite 224.

Ausstellungen. Seite 225.

Sonstige Veranstaltungen, Veröffentlichungen usw. der einzelnen Institute. Seite 226–227.

Veranstaltungen Coburger kultureller Vereinigungen. Seite 228.

Jahrbuch der Coburger Landesstiftung 1, 1956

Richard Teufel   Die mittelalterlichen Bauten der Veste Coburg. Seite 13–94.

Hans von Boetticher   Ornithologische Sammlungsausbeute der Afrika-Reisen Ferdinands von Bulgarien. Seite 95–112.

Friedrich Knorr   Die Geistesgeschichte der Stadt Coburg im Spiegel ihrer Bibliotheken. Seite 113–164.

Georg Witzmann   Zur Geschichte des Coburger Gesangbuches. Seite 165–182.

Heinrich Kohlhaußen   Neuerwerbungen der Kunstsammlungen 1950–1955. Seite 183–204.

Georg Aumann   Zur Geschichte des Naturwissenschaftlichen Museums in Coburg. Seite 205–223.

Ernst Zapf   Georg Dümpel, Steinmetz zu Altenstein. Ein Bildhauer der Hochrenaissanceplastik und seine Meistermarke. Seite 224–231.

Georg Aumann   Wertvolle Neuerwerbungen des Naturwissenschaftlichen Museums Coburg. Seite 232–237.

Friedrich Schilling   Die Hauptquellen zur Geschichte des Coburger Universitätsplanes. Regesten, Texte und Hinweise. Seite 238–261.

Richard Teufel   Der Kreuzstein von Unterlauter bei Coburg. Seite 262–271.

Ausstellungen der Kunstsammlungen der Veste Coburg seit 1945. Seite 272–273.

Schrifttum zur Heimatgeschichte 1945–1955. Seite 273–274.

Festschriften, Kalender, Zeitschriften, Sammelwerke etc.. Seite 275.

Ausstellungen der Landesbibliothek Coburg. Seite 276.

Sonstige Ausstellungen in der Ehrenburg. Seite 277.

Veranstaltungen der Landesstiftung und deren Institute im Andromedasaal. Seite 278–281.

Nachruf für Dr. Ludwig Gebhard. Seite 282.