Teilzeitbeschäftigte/r Sachbearbeiter/in (m/w/d)

Die Coburger Landesstiftung sucht für die Hauptverwaltung zum nächstmöglichen Termin eine/n teilzeitbeschäftigte/n Sachbearbeiter/in (m/w/d) mit 20,05 Stunden wöchentlich nach Entgeltgruppe 6 TV-L

Ihr Aufgabengebiet umfasst u. a.

  • Betreuung der elektronischen Zeiterfassung,
  • Verschiedene Tätigkeiten im Rahmen der Personalverwaltung.

Ihr Profil:

  • Erfolgreich abgeschlossene Verwaltungsfachausbildung oder eine vergleichbare berufliche Qualifikation,
  • Grundlegende Kenntnisse im Personal- und Tarifrecht,
  • Sicherer Umgang mit den MS Office Programmen,
  • Erfahrung im Umgang mit BayZeit und VIVA sind wünschenswert,
  • Schnelle Auffassungsgabe und Sicherheit in Ausdruck und Kommunikation,
  • Fähigkeit, eigenverantwortlich, zuverlässig und strukturiert zu arbeiten,
  • Bereitschaft, sich mit Engagement in ein Team einzubringen.

Unser Angebot:

  • Vorerst auf zwei Jahre befristete Anstellung, mit der Aussicht auf Entfristung,
  • Eingruppierung nach Entgeltgruppe 6 TV-L (bei entsprechender Eignung und Befähigung, Informationen u.a. zur Vergütung finden Sie unter www.oeffentlicher-dienst.info),
  • Die tariflichen Leistungen (TV-L und ergänzende Tarifverträge) und sonstigen Vergünstigungen des öffentlichen Dienstes (u. a. Betriebliche Altersvorsorge bei der BVK),
  • Abwechslungsreiches Aufgabengebiet.

Bei wesentlich gleicher Eignung werden Schwerbehinderte im Sinne des SGB IX bevorzugt. Zur Verwirklichung der Gleichstellung von Frauen und Männern besteht ein besonderes Interesse an der Bewerbung von Frauen. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund sind erwünscht.

Auskunft erteilt der Leiter der Hauptverwaltung, Herr Matthias Müller (Tel. 09561/8088-20 oder personal.coburg@bsv.bayern.de).

Ihre aussagekräftige Bewerbung richten Sie bitte bis spätestens 15.07.2022 bevorzugt per E-Mail an die Coburger Landesstiftung, an: personal.coburg@bsv.bayern.de.

Bitte verwenden Sie nur Kopien, weil eine Rücksendung der Unterlagen nicht vorgesehen ist.

Reisekosten anlässlich eines möglichen Vorstellungsgespräches können nicht übernommen werden.

Mit der Bewerbung erteilt die/der Bewerber/in sein Einverständnis zur elektronischen Erfassung ihrer/seiner Bewerbungsunterlagen. Eingereichte Papierbewerbungen werden nach Abschluss des Verfahrens nicht zurückgegeben und die Bewerbungsdaten nach datenschutzrechtlichen Bestimmungen vernichtet.